Du bist hier
Home > Kultur > Bilder für Blinde und Sehende: Vernissage in Hamburg

Bilder für Blinde und Sehende: Vernissage in Hamburg

Horst W. Müller malt Tastbilder. Werke von ihm werden ab dem 24. August für einen Monat im Louis-Braille-Center (LBC) ausgestellt. Das Motto der Ausstellung ist „Auch Hände können sehen“. Die Vernissage findet in Anwesenheit des Künstlers am Dienstag, 24. August, um 18.00 Uhr im Haus des Blinden- und Sehbehindertenvereins Hamburg (BSVH) statt, Holsteinischer Kamp 26 (U-3 Hamburger Straße). Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Horst W. Müller freut sich – eigener Aussage zufolge – darauf, seine Werke zusammen mit blinden, sehbehinderten und sehenden Besuchern neu zu entdecken.

Der Künstler wurde 1941 in Bremen geboren, ist studierter Wirtschaftsingenieur und war auf Reisen in Europa, Afrika und den Vereinigten Staaten. Seine mit Pinsel und Streichmesser geschaffenen Werke waren 2004 in London, 2005 in Miami, 2006 und 2010 in Stuart, 2009 in Toronto und schließlich über drei Jahre in der Galerie in Esher/London zu sehen.

Nachdem im vergangenen Jahr Bilder der Künstlerin Armelle Mag im LBC gezeigt wurden, ist die Ausstellung im August die zweite Veranstaltung dieser Art beim BSVH. Der Verein macht hiermit seinen Mitgliedern und der interessierten Öffentlichkeit „Kunst für alle“ zugänglich. Horst Müller unterstützt das soziale Engagement des BSVH: Er stiftet ein Bild, das in einem festlichen Rahmen zugunsten des Vereins verkauft werden wird. Außerdem erhält der Verein von jedem Bild, das während der Ausstellungszeit im LBC verkauft wird, 10% des Erlöses.

Louis-Braille-Center
Holsteinischer Kamp 26
22081 Hamburg

www.bsvh.org/
www.mueller-artroom.com/

Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V.
Heiko Kunert
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
openpr.de

...mehr

Schreibe einen Kommentar

Top