Du bist hier
Home > Was noch? > Herzinfarkt wegen Google Street View?

Herzinfarkt wegen Google Street View?

Vorweg: Jeder hat ein Recht auf sein eigenes Bild. Ist Gesetz. Ist auch okay. Und wer im Internet nicht persönlich abgebildet werden möchte, sollte dieses auch verhindern können. Auch wir machen Unmengen von Fotos für unsere anderen Magazine und da man schwierig jeden fragen kann, ob er überhaupt abgebildet werden möchte, vermeiden wir es, einzelne Personen zu fotografieren. Wobei es Ausnahmen gibt.  Machen einzelne Personen auf öffentlichen Veranstaltungen, also z.B. Sport, Stadtfesten oder Festivals „ungewöhnliche“ Aktionen, dann fotografiert man trotzdem. Ist dann ja journalistisch gesehen eher ein Zeitdokument. In der Regel werden Menschen aber nur noch in Gruppen fotografiert.  Und das darf man. Auf Anfrage löschen wir aber auch solche Fotos.

Nun aber zur Hysterie wegen Google Street Views:
Google wird das hoffentlich bald hinbekommen, alle Gesichter, Nummernzeichen usw.  unkenntlich zu machen, die dort auf den dreidimensionalen STANDBILDERN abgebildet werden. Bleiben die Häuserwände. Ja Mensch, wenn wir jetzt anfangen, auf Fotos jedes Gebäude pixeln zu müssen, wo kommen wir denn dahin. Ist schon schlimm genug, das sich (Beispiel Eifelturm in Paris) die Rechte auf Fotografien von Gebäuden sichern können. Der Eifelturm z.B. darf auf kommerziellen Seiten nicht in nächtlich beleuchtetem Zustand veröffentlicht werden.  Oder auch das Schloß Sanssouci in Potsdam darf man zwar fotografieren, aber eben auch auf kommerziellen Seiten, z.B. Reisetipps nicht veröffentlichen. Wovor haben die Inhaber eigentlich Angst? Das die Fotos nicht so hübsch ausssehen wie die gestellten und bearbeiteten eigenen Aufnahmen. Doch bestimmt nicht, weil dann keiner mehr die Fotos in den Andenkenläden kauft.

Das Absurde am Internet ist ja auch, das Privatleute alles in ihren Social Networks wie facebook, Studi VZ, Myspace,  twitter  usw.  veröffentlichen, ohne zu fragen. Egal ob Fotos oder Filme von Gebäuden oder Personen, TV Videos, Musik….. – da fragt kein Schwein vorher.
Der Presse z.B.  dagegen wird immer mehr verboten. Völlig absurd.

Und nun regen sich alle auf wegen Google Street View, allen vorweg die Schwarzen Poltiker von CSU / CDU , die im Gegensatz dazu am Liebsten jeden Marktplatz, jede Sackgasse, jedes Gebäude mit Videokameras überwachen möchten – mit bewegten Livebildern dazu. Angeblich ja nur im Interesse der Sicherheit. Deshalb werden ja nun auch die Internetdaten ein halbes Jahr aufgehoben. Um schwere Verbrechen, z.B. Terrorismus zu verhindern. Und was machen die Anwälte und Staatsanwälte aus dem Gesetz? Sie jagen damit Kinder und Eltern, die verbotenerweise eine MP3 aus dem Internet runtergeladen haben. Und schicken denen einen netten Vergleich über z.B. 5.000 Euro Schadensersatz.  Mann, sind das schwere Verbrechen.

Und jetzt regen Leute sich wegen Google auf. Wollen aber gerne vorher auch gucken, wie die Urlaubsgegend so aussucht.  Dafür ist Google Street View ja super. Aber doch bitte nicht mein eigenes Haus fotografieren. Könnte ja ein Einbrecher sehen, wie reich ich bin. 
Ich glaube, da kann man die Einwohner beruhigen. Die Einbrecher wußten auch ohne Google schon früher, wo es was zu holen gibt und wo nicht. So doof sind die nämlich auch nicht.

Komisch, das in anderen Ländern nicht so ein Aufstand wegen Google gemacht wird. Den Engländern ist es fast völlig egal. Die zeigen ihre Hauswände sogar ganz gerne. Sind stolz darauf.
Klar, Google will auch damit Geld verdienen. Mit Anzeigen. Und Google gibt ja auch ab. Viele Klein- und Großunternehmer oder sogar ehemalige Hartz IV Empfänger freuen sich, das es Google gibt. Und das sie zusammen mit Google Geld verdienen können, weil sie Anzeigen von Google auf ihrer Website schalten.

So, nun denke an dein Herz und rege Dich nicht so auf. Lass Google doch fotografieren. Und falls Google mal wieder die Straßen abfährt, halte das Auto an und sage ihm, er möchte doch morgen wieder kommen, weil Du gerne noch den Rasen mähen möchtest und die Gardinen waschen. Das ist nämlich zum Teil das größte Problem, was viele Deutsche haben.
Was sollen bloß die Nachbarn denken.  😉

So, und wenn Du nun immer noch Einspruch gegen Google Street View erheben möchtest, dann schau mal hier.

CIS

...mehr

Schreibe einen Kommentar

Top