Du bist hier
Home > Urlaub & Freizeit > Schwarz sehen – Internationales Schornsteinfegertreffen in Italien

Schwarz sehen – Internationales Schornsteinfegertreffen in Italien

Ja, ein kurzfristiger Urlaubstipp für alle, die noch im September nach Italien möchten. Und dort sich mit den Glücksbringern Schornsteinfeger massenhaft umgeben möchten. Danach sollte s dann auch endlich mit dem seit ca. 40 Jahren  erhofften Lottogewinn klappen, oder?

Neben europäischen, amerikanischen und kanadischen Kaminkehrern kommen vom 03. bis zum 06. September 2010 sogar aus Japan zwei Schornsteinfeger zum „Raduno Internazionale dello Spazzacamino“! Die traditionsreiche Veranstaltung wird in diesem Jahr bereits zum 29sten Mal ausgerichtet, ein Großteil des Programms findet in der Valle Vigezzo westlich des Lago Maggiore statt.

Mehr als 800 Glücksbringer versammeln sich Anfang September im Vigezzo-Tal am Lago Maggiore

Und dieser Ort ist nicht von ungefähr gewählt: es heißt, dass der Beruf des „spazzacamino“ seine Anfänge vor mehr als 500 Jahren im Vigezzo-Tal nahm. Von hier aus zogen die Männer in Schwarz durch ganz Europa, häufig in Begleitung von kleinen Jungen. Diese galten angesichts ihrer Statur als besonders geeignet für die Arbeit in den engen Schächten. Das Leben der Kinder war zumeist erbärmlich, viele von ihnen erreichten nicht einmal das zehnte Lebensjahr. Mit der Ablösung von Kaminen durch Öfen und moderne Heizungsanlagen ab Mitte des 20. Jh. verschwand glücklicherweise auch dieses Phänomen.

Seit 1983 gibt das interaktive Schornsteinfeger-Museum „Museo dello Spazzacamino“ im reizvollen Hauptort der Valle Vigezzo einen breit gestreuten, weit zurückreichenden Einblick in das Leben und die Arbeit der Kaminkehrer. Es befindet sich im Park der Villa Antonia in Santa Maria Maggiore. Hier beginnen am Nachmittag des 03. September auch die Festlichkeiten rund um den 29sten „Raduno Internazionale dello Spazzacamino“. Um 17.00 Uhr geht es los mit Live-Musik, ab 20.30 Uhr steht dann die „Notte nera“, die „Schwarze Nacht“ mit einer kleinen Filmvorführung und einem Schauspiel auf dem Programm.

Nach einer Versammlung am Samstagmorgen um 10.30 Uhr vor dem Schornsteinfeger-Denkmal in Malesco verlagert sich der Fokus auf die Ortschaft Druogno. Hier wurden die Schornsteinfeger einst an der Cappelletta dell’Addio verabschiedet, wenn sie im Winter aus der Valle Vigezzo auszogen, um auswärts zu arbeiten. Am 04. September 2010 ziehen die Kaminkehrer nicht von der Kapelle aus dem Ort hinaus, sondern zum Ortszentrum hin. Nach einem kleinen Imbiss, dem traditionellen Schaufegen und einem Gottesdienst geht es zurück nach Santa Maria Maggiore, wo im Park der Villa Antonia ab 20.00 Uhr ein großes Fest mit Musik, Tanz, Verkaufsständen, Trunk und Schmaus gefeiert wird.

Ebenfalls in Santa Maria Maggiore findet am Sonntag ab 10.15 Uhr ein weiterer Schornsteinfeger-Umzug in Originalkleidung statt und auf den Dächern der Palazzi an den Plätzen Piazza Risorgimento und Piazza Gennari sind sogenannte „Rüsca“ zu sehen, wie die kleinen Kaminkehrerjungen einst genannt wurden. Um 16.00 Uhr geht es abermals in den Park der Villa Antonia, wo Nachmittag und Abend ganz im Zeichen von musikalischer Unterhaltung, Interviews, Prämierungen sowie Schornsteinfeger-Anekdötchen und -Andenken stehen.

Am Montagnachmittag versammeln sich die Kaminkehrer schließlich direkt am Lago Maggiore. Ab 17.30 Uhr werden sie in Arbeitskleidung durch die Straßen von Verbania flanieren und im Anschluss ihren letzten gemeinsamen Abend im Grand Hotel Majestic im Stadtteil Pallanza ausklingen lassen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.museospazzacamino.it.

openpr / Maggioni Tourist Marketing
Foto: Spazzacamino – Werkzeug

...mehr

Schreibe einen Kommentar

Top