Du bist hier
Home > Urlaub & Freizeit > Herbsturlaub – Durch-„Marsch“ in Wolfenbüttel

Herbsturlaub – Durch-„Marsch“ in Wolfenbüttel

Grachten in deutschen Landen, Fachwerkhäuser in Klein Venedig und dazu die einst größte europäische Büchersammlung: Die niedersächsische Stadt Wolfenbüttel ist von außerordentlicher Vielfalt geprägt. So legten hier zum Beispiel im späten 16. Jahrhundert holländische Städtebauer Grachten an. Diese durchzogen das Stadtgebiet, dienten neben der Entwässerung auch als Wasserstraße und trieben Mühlen an.

Vom 24. September bis 3. Oktober 2010 wird die historische Innenstadt zur Konzertbühne für unterschiedlichste Musikstile. Auch ein Musikwettbewerb für Straßenmusikanten und Marchingbands steht auf dem Programm. Das Gruppen-Angebot „Musik liegt in der Luft“ mit Stadtführung, Infos zu Wolfenbüttels berühmtesten Hofkapellmeister Praetorius und der Teilnahme an einer musikalischen Veranstaltung, Kaffeetafel und Überraschungsgeschenk kann ab 10 Personen für 10,50 Euro pro Person bei der Tourist-Information Wolfenbüttel gebucht werden.

Die wenigen noch erhaltenen Grachten finden sich heute in einem Teil der Altstadt, der nicht etwa „Klein Amsterdam“, sondern „Klein Venedig“ genannt wird. Doch das verwundert nur kurz, denn wer über das Wasser der Gracht hinwegschaut, spürt sofort das sanfte und manchmal sogar mediterrane Flair, das die Fachwerkstadt Wolfenbüttel hier verbreitet.

Das herzogliche Residenzschloss
Stunde um Stunde können die Besucher der Stadt damit verbringen, sich das herzogliche Residenzschloss und die liebevoll gepflegte Altstadt anzusehen. Im Schloss vermitteln die Staatsappartements einen intensiven Eindruck von der fürstlichen Wohn- und Tafelkultur längst vergangener Zeiten. Barocke Prunkgemächer mit Intarsienwänden, Stuckdecken und Wirkteppichen lassen erahnen, wie sehr die Herzöge den schönen Seiten des Lebens, der Kunst und Kultur zugetan waren. Das Schloss Wolfenbüttel lässt zudem das bürgerliche Leben der vergangenen drei Jahrhunderte vor den Augen der Besucher auferstehen. Nach all diesen Eindrücken kommt eine Pause im Schlosshof gerade recht, wo die schönen Arkaden im Wechselspiel von Licht und Schatten das Auge und die Seele erfreuen.

Mit Leben erfüllt
Trotz der Pracht vergangener Zeiten hat sich Wolfenbüttel seinen lebendigen Charme erhalten können. Weil dazu auch die vielen musikalischen Veranstaltungen beitragen, werden die Besucher der Stadt neuerdings mit dem Motto „Wolfenbüttel klingt gut!“ begrüßt. Keine Frage, dass die Stadt diesem Motto mit Folk, Rock, Blues und Jazz genauso gerecht wird wie mit klassischen Konzerten. Im Internet vermittelt www.wolfenbuettel-tourismus.de einen ersten Eindruck von den bunten Facetten der Stadt.

Das Gruppen-Angebot „Musik liegt in der Luft“ mit Stadtführung, Infos zu Wolfenbüttels berühmtesten Hofkapellmeister Praetorius und der Teilnahme an einer musikalischen Veranstaltung, Kaffeetafel und Überraschungsgeschenk kann ab 10 Personen für 10,50 Euro pro Person bei der Tourist-Information Wolfenbüttel gebucht werden.

http://www.wolfenbuettel.de

Foto / Text: djd/Tourist-Information Wolfenbüttel

...mehr

Schreibe einen Kommentar

Top