Du bist hier
Home > Regional > Unna – Mehrgenerationenwohnen auf dem ehemaligen Falke-Gelände geplant

Unna – Mehrgenerationenwohnen auf dem ehemaligen Falke-Gelände geplant

Der demografische Wandel erfasst in zunehmendem Maße auch wohnungswirtschaftliche Bereiche. Dabei geht es nicht ausschließlich um technische Veränderungen wie das barrierefreie Wohnen sondern um neue Modelle des Zusammenlebens. Gemeinschaftliches Wohnen gilt als Alternative zum Alleinwohnen und wird durch die Koordinierungsstelle Neue Wohnformen der Kreisstadt Unna begleitet.

Die Initiatoren von gemeinschaftlichen Wohnprojekten haben zur Umsetzung ihrer Ideen am 30.10.2008 den gemeinnützigen Verein „Neue Wohnformen Unna“ e. V. gegründet.

Die Effertzstraße in Unna-Königsborn ist Standort des ersten Mehrgenerationen-Wohn-Projektes.

Auf dem ehemaligen Falke-Gelände an der Bismarckstraße in Unna-Massen soll nun das zweite Mehrgenerationen-Wohnprojekt realisiert werden.

Geplant sind insgesamt 31 barrierefreie Wohneinheiten in drei Gebäuden. Baubeginn wird im Frühjahr/Sommer 2011 und voraussichtliche Fertigstellung im Frühjahr 2012 sein. Um die Gemeinschaft zu fördern und somit das Ziel des Vereins „Neue Wohnformen Unna e. V.“ zu realisieren, ist auch ein Gemeinschaftsraum geplant. Hier finden die neuen Mieter Raum und Platz, Aktivitäten zu planen, Gemeinschaft zu leben, Strukturen zu festigen und das Ziel „alleine wohnen aber dennoch gemeinsam leben“, zu realisieren.

Um einen generationsübergreifenden Wohnungsmix herzustellen, sind Wohnungsgrößen von 44 qm bis 86 qm geplant. Auch auf die Schaffung von Spiel- und Ruhezonen wird geachtet, hierbei soll Kindern störungsfreies spielen erlaubt sein und den Erwachsenen ein notwendiges Maß an Ruhe geboten werden.

Für diesen Standort konnten sich Rolf Radimerski als Investor und Veit Pothmann als Architekt begeistern.

Der Einstieg in das nächste Projekt erfolgt mit einem regelmäßigen öffentlichen Interessenten-Stammtisch, der jeden ersten Dienstag im Monat um 18:00 Uhr im AWO-Seniorentreff „Mühlrad“ angeboten und von der freien Architektin Birgit Pohlmann moderiert wird.

Zielsetzung dieses Interessenten-Stammtisches ist

  • gegenseitigen Kennenlernen und Schaffen von Strukturen und Verbindlichkeiten, Namensfindung etc.
  • Festlegen des Umfangs an Planungsbeteiligung, sowohl der Wohnungen als auch der Gemeinschaftsbereiche
  • Aushandlung eines Kooperationsvertrages u. a. mit Einfluss auf die Belegung.

Neugierige und Interessierte sind herzlich zum ersten Interessenten-Stammtisch der Gruppe „Massen“ eingeladen. Die Auftaktveranstaltung findet am Dienstag, 05.10.2010 im Awo-Treff „Mühlrad“ (Massener Hellweg 12, 59427 Unna) um 18:00 Uhr statt. Herr Radimerski und Herr Pothmann stellen hier ihr Projekt persönlich vor.

Presse-Service / Pressekontakt: Kreisstadt Unna, Bereich Wohnen, Soziales und Senioren

...mehr

Schreibe einen Kommentar

Top