Du bist hier
Home > Kultur > Jazz > JazzBaltica lebt! 2011 in Salzau

JazzBaltica lebt! 2011 in Salzau

Für alle Jazzfans und solche, die es noch werden wollen, gibt es gleich zwei gute Nachrichten zu Beginn des Jahres. Erstens: JazzBaltica ist trotz aller Widrigkeiten und Stolpersteine, die dem Jazzfest im vergangenen Jahr in den Weg gelegt wurden, gerettet.
Zweitens: JazzBaltica 2011 findet in Salzau statt – jenem Ort, der untrennbar mit der Geschichte des renommierten Festivals verbunden ist und der vom Land Schleswig-Holstein verkauft werden soll.

Prof. Rolf Beck, Intendant des Schleswig-Holstein Musik Festivals erklärte nach der heutigen Stiftungsratssitzung des Schleswig-Holstein Musik Festivals in Kiel: „Ich bin stolz und auch glücklich darüber, dass wir es unter diesen schwierigen Bedingungen gemeinsam mit dem Künstlerischen Leiter und Gründervater, Rainer Haarmann, geschafft haben, die Zukunft von JazzBaltica zu sichern und wider Erwarten für 2011 Salzau als Spielort zu erhalten. Bis zuletzt haben wir darum hart gekämpft, denn durch die komplette Streichung des Landeszuschusses ist der Etat um ein Drittel geschrumpft.

Diese drastische Kürzung bleibt natürlich nicht ohne Folgen. Um die hohe künstlerische Qualität des Programms weiterhin zu garantieren, werden wir uns in diesem Jahr auf die große Scheune in Salzau konzentrieren und die Kleine Scheune nicht mehr bespielen. Wir schauen nun frohen Mutes nach vorn, weil wir bis jetzt viel erreicht haben und wissen, dass wir uns auf den Rückhalt unseres Publikums und unserer privaten Förderer und Sponsoren verlassen können. JazzBaltica lebt!“

Unter dem Motto „piano, piano – remembering Esbjörn“ steht Schloss Salzau vom 1. Juli bis zum 3. Juli wieder im Zentrum der internationalen Jazzszene. Damit ehrt JazzBaltica einen der ganz Großen der Jazzgeschichte: Esbjörn Svensson, dessen Trio E.S.T. Geschichte geschrieben hat und von Salzau aus zu einer einmaligen Karriere startete. Alles nahm 1996 bei JazzBaltica den Anfang, vor drei Jahren ist Esbjörn Svensson bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen. 2011 würde E.S.T. 20 Jahre existieren. In Salzau werden viele Weggefährten und Freunde sowie Künstler, deren heutige Karriere ohne das Vorbild Esbjörn nicht denkbar wäre, zu seinen Ehren antreten.

Rainer Haarmann, Künstlerischer Leiter von JazzBaltica: „In diesem Jahr steht JazzBaltica unter einem ganz besonderen inhaltlichen Zeichen: Langsam, langsam – so war unser Motto in den zum Teil qualvollen letzten Monaten. Man könnte auch sagen: Step by step; oder: Nicht die Geduld verlieren und den Glauben an uns selbst. Auf Italienisch gesagt also: ‚piano, piano‘. Wichtig ist: Wir werden die Kernphilosophie dieses in aller Welt so geschätzten ‚Juwels unter den Jazzfestivals‘ erhalten. Im Mittelpunkt stehen die enge Kooperation mit Künstlern, die Ostseeregion, die Begegnung in Projekten über Grenzen hinweg. Es ist der langen und erfolgreichen Tradition des Festivals zu danken, dass viele internationale wie nationale Größen nur eingeladen werden können, weil sie dieses Festival lieben und weil sie helfen wollen. Diese Solidarität verspüren wir als großartige Ermunterung in diesem Krisenjahr. Aber: Dies geht nur einmal, das ist keine tragfähige und keine verantwortliche Option für die Zukunft.“

JazzBaltica dankt den Hauptsponsoren, insbesondere der Investitionsbank Schleswig-Holstein, die auch in diesem Jahr wieder den Förderpreis für den Jazznachwuchs stiftet. Die beständigen Medienpartner NDR, 3sat und Deutschlandfunk/Deutschlandradio stärken und bestätigen auch in diesem Jahr mit zahlreichen Übertragungen im Radio und Fernsehen die Popularität des Festivals. Ein ganz besonderer Dank gilt auch allen privaten Spendern und Förderern und Thomas Kersig an der Spitze des Freundeskreises JazzBaltica. Das Programm von JazzBaltica 2011 wird Ende April veröffentlicht. Weitere Informationen unter www.jazzbaltica.de.

INSTITUT50plus
www.institut50plus.de

Foto: Schloss Salzau, Foto: (c) Christoph Risch

openpr.de

...mehr

Schreibe einen Kommentar

Top