Du bist hier
Home > Gesundheit > Wenn ab 50 die Pfunde zahlreicher werden

Wenn ab 50 die Pfunde zahlreicher werden

Ganz ehrlich, gutes Aussehen ist den meisten Menschen wichtig. Zeigt die Waage ab einem gewissen Alter ständig mehr Gewicht, schrillt bei vielen die Alarmglocke. Dann geht es los mit Diäten und Kalorienzählen. Doch der Erfolg bleibt meist aus. Schuld ist der mit dem Alter sinkende Energiebedarf. Nur mit ausgewogener Ernährung und ausreichend Bewegung lässt sich dann der Energieverbrauch halten.

Abends keine Kohlenhydrate essen
Vor allem Frauen müssen mit Beginn der Wechseljahre bei einem Zuviel an Fett mit optischen Veränderungen rechnen: Vom Körper wird weniger Östrogen produziert, das bisher das Fett als typisch weibliche Rundungen auf Gesäß und Oberschenkeln verteilte. Deshalb lagern sich ab der Menopause überschüssige Kalorien zunehmend in Form von ungesundem Bauchfett ab. Eine vollwertige Ernährung mit viel Gemüse und Obst, wenig Fett und Zucker ist die beste Gegenmaßnahme, die auch eine gesunde Nährstoffversorgung sicherstellt. Zur Vorbeugung von Osteoporose ist auf die ausreichende Versorgung mit Kalzium und einen ausreichenden Vitamin-D-Spiegel zu achten. Arteriosklerose kann mit dem Verzehr von mehrfach ungesättigten Fettsäuren vorgebeugt werden.

Hormone über die Haut
Überflüssige Pfunde abzubauen ist auch wichtig, wenn Frauen zur Linderung ihrer Wechseljahresbeschwerden eine Hormontherapie erhalten. Denn bei Übergewichtigen, Raucherinnen oder Diabetikerinnen ist die Gefahr für Thrombosen erhöht. Die Anwendung von natürlichem Östrogen über die Haut, das heißt transdermal, kann das Risiko für Thrombosen reduzieren.

Wie der Weltmenopausekongress 2011 ergab, wird hierbei eine Belastung der Leber vermieden, weil der Wirkstoff direkt ins Blut geht. Außerdem lässt sich das Gel individueller und somit besonders niedrig dosieren. Bei einer Kombinationstherapie mit Gestagenen empfehlen Experten heute immer häufiger natürliches Progesteron statt synthetischer Gestagene. Unter www.hormontherapie-wechseljahre.de gibt es dazu weitere Informationen.

djd

Foto: djd/Gynokadin

...mehr

Schreibe einen Kommentar

Top