Du bist hier
Home > Soziales / Politik > Eine Haushaltshilfe für die pflegebedürftigen Angehörigen

Eine Haushaltshilfe für die pflegebedürftigen Angehörigen

Foto: Gerd Altmann / pixelio.de

Foto: Gerd Altmann / pixelio.de
Foto: Gerd Altmann / pixelio.de
Niemand möchte im Alter zum Pflegefall werden, doch die Statistik zeigt, dass es gar nicht so unwahrscheinlich ist, auf Hilfe im Alltag angewiesen zu sein.

Mit steigendem Alter oder durch eine Erkrankung kann man als Senior schnell davon betroffen sein, auch wenn es nur vorübergehend ist. Hilfskräfte, die über altenpflege-haushaltshilfen.de vermittelt werden, entlasten nicht nur die pflegebedürftige Person, sondern auch den Ehepartner und die Familienangehörigen. Meistens sind es ja die Töchter oder Schwiegertöchter, die einspringen und sowohl kleine, wie auch große Aufgaben übernehmen. Pflege scheint in der eigenen Familie fast zum überwiegenden Teil Frauensache zu sein, Söhne helfen eher in anderen Bereichen der Versorgung.

Woher kommt die Hilfe für die Pflegekraft?

Wenn die Pflegenden zum Pflegefall werden, ist es bereits zu spät. Pflege geht oft an die eigenen körperlichen und psychischen Grenzen, besonders wenn der Pflegebedürftige demenziell erkrankt ist. Nicht nur die zusätzlichen psychischen Belastungen, sondern vor allem die körperlichen Anstrengungen machen es den pflegenden Angehörigen schwer. Die Seite altenpflege-haushaltshilfen.de zeigt nicht nur wichtige Details und Tipps im finanziellen Bereich, sondern vermittelt auch Pflegekräfte und Haushaltshilfen zu unterschiedlichen Einsätzen. Diese Seniorenbetreuerinnen arbeiten ganz legal und mit steuerlicher Anmeldung und stehen auch als 24 Stunden Hilfe zur Verfügung. Durch die Zuschüsse der Pflegeversicherung können Sie eine finanzielle Unterstützung beantragen.

Kurfristig oder langfristig eine Betreuungskraft einsetzen

Ob Sie eine Betreuungskraft suchen, die nur während des eigenen Urlaubs die Betreuung und Pflege übernimmt oder eine ständige Rundumbeaufsichtigung suchen, auf der Seite altenpflege-haushaltshilfen.de finden Sie die nötige Unterstützung bei der Suche. Die hier vermittelten Pflegekräfte kommen aus dem Ausland und sind dort als Fachkraft ausgebildet worden. Sie arbeiten in Ihrem Haushalt zu 100 % legal, weil sie in ihrem Heimatland angestellt und versichert sind. Das ermöglicht Ihnen oder Ihren Angehörigen den Aufenthalt zu Hause, besonders wenn die eigene Familie sich zeitlich nicht ausreichend kümmern kann.

...mehr

Schreibe einen Kommentar

Top